Jungschar

Brettspiele in der Jungschar

murmeln

Hier ein paar Vorschläge für Brettspiele, die auch in der Jungschar gespielt werden können. Diese kleine Übersicht erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

1.)  Mensch Ärger Dich Nicht

Um "Mensch Ärger Dich Nicht" etwas interessanter zu machen, kenne ich zwei Varianten:

Variante A:

Man erweitert die Spielregeln (ich kenne diese Variante als "englische Regeln") um folgende drei Regeln:

  1. Es dürfen auch Figuren geworfen werden, welche durch Rückwärtsgehen erreicht werden können.
  2. Wer eine Figur werfen kann anstatt ins Ziel zu gehen, muss diese Figur werfen, auch wenn man dann mit seiner eigenen Figur noch einmal komplett rund laufen muss.
  3. Auf dem vierten Feld hinter einem Startfeld (A-Feld) darf gesprungen werden (auf dem Vierspieler-Feld diagonal, auf dem Sechsspieler-Feld auf das gegenüberliegende Feld).

Variante B:

Es gibt vom Heidelberger Spieleverlag Ereigniskarten für "Mensch Ärger Dich Nicht".

Die drei Sets heißen: "Nichts als Ärger", "Noch Mehr Ärger" und "Ärger Dich Schwarz".

Entweder würfelt man und bekommt so eine neue Karte (bis zum Maximum von 5), wenn man auch eine Aktion durchführen konnte. Oder man spielt eine Karte. Des weiteren gibt es noch Karten mit denen man Aktionen verhindern kann, oder welche sofort nach dem Ziehen ausgeführt werden muss.

2.) Flussfieber

Jeder Spieler hat zwei Flöße, die beide als erstes durchs Ziel gebracht werden müssen.

Die Anzahl der Felder, die gezogen werden dürfen, hängt von der aufgespielten Karte ab.

Es gibt drei Regeln die bei der Bewegung zu beachten sind. Außerdem darf man schwimmende Hindernisse und andere Flöße schieben (eigene und andere). Auch ist es möglich, andere Flöße in die Strömung zu schieben, so dass diese am Ende des eigenen Zuges zurückgetrieben werden

Spielefirma: 2F Spiele

3.) Heckmeck (am Bratwurmeck)

Jeder Spieler sammelt durch Würfeln Steine mir Würmern ein. Der Spieler mit den meiste Würmern gewinnt.

Spielefirma: Zoch GmbH

4.) Eketorp

Jeder Spieler ist Herrscher eines Wikingerstammes und schickt seine Krieger los um Rohstoffe für die Mauer zu erbeuten. Gekämpft wird mit Karten, die Werte zwischen 1 und 6 haben. Außerdem muss jeder Spieler noch sein Dorf verteidigen. Nach spätestens 8 Runden steht der Sieger fest.

Spielefirma: Queens Games

5.) Zug um Zug

Bei diesem Spiel muss man Städte miteinander verbinden, um Punkte zu sammeln und Aufträge zu erfüllen. Wer am Zug ist, kann entweder Karten ziehen, oder eine Strecke bauen oder noch einen Auftrag ziehen. Die größte Hürde kann dabei die Auswahl der Aufträge sein.

Achtung! Für den Einstieg würde ich nicht die Europa- oder Skandinavien-Ausgabe verwenden, weil diese noch zusätzliche Regeln enthalten.

Spielefirma: Days of Wonder

6.) Don Quixote

Jeder Spieler ist ein Fürst, der versucht, für sein kleines Fürstentum durch Geschick die meisten Punkte zu ergattern. Alle Spieler haben identische Karten und einen identischen Spielplan.

Spielefirma: Pegasus-Spiele

Herzlichen Dank an Thomas Johnke, Jungschar in Köln